30 Jahre Mächenhaus Bremen e.V.

Am 7. August 1989 gründeten sieben Frauen in Bremen den Verein "Mädchenhaus Bremen e.V.". Ziel des Vereins war es, ein Mädchenhaus in Bremen aufzubauen. 1992 konnten die ersten Angebote eröffnet werden. Die Kriseneinrichtung, ein Haus mit anonymer Adresse zur Notaufnahme von Mädchen bis 17 Jahren und eine Wohngruppe für Mädchen. 1993 eröffnete die Anlauf- und Beratungsstelle. Im Laufe der Jahre kamen noch eine weitere Wohngruppe, das Betreute Jugendwohnen und das Mädchenzentrum Gröpelingen dazu. Inzwischen arbeiten 68 Frauen* in den sechs Angeboten an fünf Standorten in Bremen.

Zum Jubiläum gibt es einen Radiobeitrag und einen Fernsehbeitrag mit der Geschäftsführerin Heike Ohlebusch und mehreren ehemaligen Bewohnerinnen*:

Radio Bremen 2

Buten un Binnen TV