Kollegin* für Mädchen*wohngruppe Oslebshausen gesucht

Das Mädchenhaus Bremen sucht zum 01.03.2022 eine Sozialpädagogin* (oder vergleichbare Qualifikation) für die Mitarbeit in der heilpädagogisch/therapeutischen Mädchen*wohngruppe in Bremen Oslebshausen (Stationäre Jugendhilfe §§34 und 35a SGB VIII), 30 Wochenstunden, TV-L SuE 11b. Es handelt sich um eine unbefristete Stelle. Berufserfahrung in der Jugendhilfe/Jugendarbeit ist erwünscht.


Wir suchen eine Frau*, die Interesse hat an feministischer, interkultureller, diversitätssensibler, traumapädagogischer Arbeit und freuen uns sehr über Bewerberinnen* mit sogenannter Migrationsbiographie, women of color oder schwarze Frauen*.

Bewerbungen (als PDF) bitte bis zum 07.01.2022 an: steding@maedchenhaus-bremen.de
Bei Nachfragen: 0421 33 87 030

In der Wohngruppe leben Mädchen* ab 14 Jahren mit unterschiedlichen psychosozialen Belastungen und vielfältigen Bewältigungsstrategien, die aus diversen Lebenswelten kommen. Allen gemeinsam ist, dass sie nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können und sich bewusst für eine Mädchen*wohngruppe entschieden haben.


Der Arbeitsbereich umfasst u.a.:
• die Gestaltung des Alltags in der Gruppe und damit die Begleitung und Mitgestaltung individueller und kollektiver Prozesse,
• Hilfe bei der Verselbständigung (Erlernen alltagspraktischer Fertigkeiten, Umgang mit Geld),
• Unterstützung bei der Entwicklung eines positiven und realistischen Selbstbilds und der Entwicklung neuer Handlungsmöglichkeiten und veränderter Lebensperspektiven, u.a. in Bezug auf Schul- oder Berufsausbildung,
• Auseinandersetzung mit der Biografie der Mädchen*,
• die Förderung von Kontakt- und Beziehungsfähigkeit und sozialen Kompetenzen,
• Krisenintervention, Stabilisierung, Ressourcenarbeit,
• Elternarbeit,
• Kooperation mit den jeweiligen Jugendämtern und Schulen,
• Die Teilnahme an Hilfeplangesprächen, die Umsetzung von Hilfeplänen und die Erstellung individueller Erziehungspläne,
• Dokumentation (Jugendhilfesoftware „daarwin").

Uns ist wichtig:
• Interesse an Beziehungsarbeit,
• ein wertschätzender Umgang mit den Mädchen* und ihrem Umfeld,
• eine eigenständige und verbindliche Arbeitsweise,
• Verantwortungsbewusstsein und Engagement,
• Team- und Konfliktfähigkeit,
• Offenheit für das feministische Leitbild des Mädchenhaus e.V.,
• Freude an stationärer Arbeit.

Wir bieten:
• Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit,
• kollegiale Zusammenarbeit in einem engagierten Team,
• Einbindung in partizipative, lebendige Trägerstrukturen,
• Freiraum zur Entwicklung eigener Ideen,
• Förderung durch Fort- und Weiterbildung,
• Sorgfältige Einarbeitung,
• Supervision,
• tarifliche Vergütung (TV-SuE),
• betriebliches Gesundheitsmanagement durch Hansefit (www.hansefit.de),
• betriebliche Altersvorsorge (ab 2022).