Tradition Meets Style

Wirtschaftsjunioren spenden Erlös der 10. Tradition Meets Style Charity Oldtimer Ausfahrt an Mädchenhaus Bremen e.V.
Die Jubiläumsausgabe brachte dank der Teilnehmer und Sponsoren 9440 Euro ein und kommt  Mädchen und junge Frauen, die von Gewalt betroffen sind zu Gute.

Bremen, 09.08.2022 –
Nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause fand am 14.05.2022 bei strahlendem Sonnenschein die 10. Tradition Meets Style Charity Oldtimer Ausfahrt statt. Im Vordergrund des Events stand neben den rund 60 Fahrzeugen vor allem der gemeinnützige Gedanke. Bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2019 konnten dank der Teilnehmer und Sponsoren rund 10.000 € gesammelt werden. Dieses Geld kam unter anderem der Hans-Wendt Stiftung in Borgfeld zu Gute. Es wurde ein vollausgebildetes Therapiepferd angeschafft.

Nun konnten dank der Teilnehmer und Sponsoren 9440 Euro an das Mädchenhaus Bremen e.V. übergeben werden. Zur symbolischen Spendenübergabe luden Sabine Weber (Bereichsleitung Finanzen) und Ruth König (Sozialpädagogin) eine kleine Abordnung der Wirtschaftsjunioren ein. Die Stadt Bremen finanziert den Teil der Arbeit, der im Rahmen des Rechtsanspruchs auf Jugendhilfe geleistet wird. Darüber hinaus kann sich das Mädchenhaus aber nur mit Hilfe kleiner und großer Spenden stark machen. Die Spenden werden in verschiedenste Projekte investiert.

Sabine Weber ist selbst schon über 30 Jahre für den Verein tätig und gibt einen kleinen Einblick in die wichtige Arbeit des Vereins: „Anlässlich unseres Jubiläums ist in diesem Jahr ein Buch mit acht Geschichten erschienen. Diese Geschichten handeln von Frauen, die als Mädchen selbst einige Zeit im Mädchenhaus gelebt haben. Acht Gespräche, acht Wege ins Leben. Sie stehen stellvertretend für unsere Arbeit und für den positiven Ausgang, den wir uns für all die Mädchen wünschen." Ruth König pflichtet bei: „Sichtbarkeit ist für uns unglaublich wichtig. Die Mädchen müssen erfahren, dass es uns gibt und dass es einen Ort gibt, wo ihnen geholfen wird."

Im Vorwege der Veranstaltung werden Ideen und Vorschläge gesammelt, um auszuloten, welche gemeinnützige Organisation oder welches Projekt im Nachgang der Rallye die Spende erhält. Darüber wird dann abgestimmt. Robert Erichsen, Organisator der Tradition Meets Style Charity Oldtimer Ausfahrt zeigt sich beeindruckt: „Es ist richtig und wichtig, dass es das Mädchenhaus in Bremen gibt und wir freuen uns, dass wir die Arbeit des Vereins mit unserer Spende unterstützen können."

Bildunterschrift (v.l.n.r.)
Milan Christiansen, Hauke Sieling, Britt van Delden, Robert Erichsen (alle Wirtschaftsjunioren Bremen), Sabine Weber und Ruth König (Mädchenhaus Bremen).

Über die Wirtschaftsjunioren Bremen
Zum Juniorenkreis der Handelskammer Bremen gehören etwa 120 junge Unternehmer und Führungskräfte bis 40 Jahre. Sie vertreten über 11.000 Arbeitsplätze im Land Bremen. Der Umsatz der Mitgliedsfirmen beläuft sich auf insgesamt fast 6 Milliarden Euro. Die Wirtschaftsjunioren Bremen engagieren sich in verschiedenen Arbeitskreisen ehrenamtlich für Bremen, beispielsweise durch Bewerbertrainings für Jugendliche, Projekte für Existenzgründer und Spendenaktionen für soziale Einrichtungen. Sie sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland, dem größten Netzwerk junger Unternehmer der Bundesrepublik. www.wj-bremen.de.

Über das Mädchenhaus Bremen
Der Verein Mädchenhaus Bremen wurde 1989 gegründet. Ziel des Vereins ist es, für Mädchen und junge Frauen, die von psychischer, physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind, mädchenspezifische Einrichtungen und Angebote zu schaffen, die Schutz bieten und langfristig die Entwicklung individueller Lebensperspektiven ermöglichen. Für das Mädchenhaus sind rund 75 Mitarbeiterinnen tätig. Die seit 1992 entstandenen Angebote für Mädchen und junge Frauen umfassen Unterstützung und Beratung in unterschiedlichsten Lebenssituationen, stationäre Wohnmöglichkeiten, Notaufnahmen, ambulante Betreuung, Freizeitangebote und Fortbildungen.