Drei unterschiedlche Mädchen

Willkommen auf der Seite des Mädchen*zentrums

Freizeit, Bildung und Beratung für Mädchen* ab 12 Jahren 

Jede* ist Willkommen

Auch in der aktuellen Sitution ist das Mädchen*zentrum weiterhin für seine Besucherinnen* da.

Wie wäre es mit einem virtuellem Besuch im M*Z.
Wir spielen und rätseln zusammen und bieten regelmäßig Tanz- und Bodymusickurse an.
Welche Ideen habt ihr noch? Wir treffen uns:
Dienstag /Mittwoch/Donnerstag
Von 13 – 14 Uhr
Im Videochat bei Skype

Das könnt ihr Kostenlos runterladen.

https://www.skype.com/de/get-skype/ Ihr findet uns dort unter:

Mädchenzentrum Gröpelingen

Auch wenn ihr mal alleine mit uns reden möchtet erreicht ihr uns telefonisch, per Mail oder im Videochat

Dienstag/Mittwoch/Donnerstag
Ab 11 Uhr

 

"Gemeinsam gegen die Langeweile"

Auch bieten wir im Moment Kindern/Eltern/Jugendlichen die Möglichkeit Loombäder zum basteln bei uns zu bestellen.Zumindest solange wir welche haben. Einfach mitteilen wo wir welche hinschicken sollen und für wie viele Personen.

Und was sonst?

Bücher und Spiele ausleihen oder auch das Ausdrucken von Schulmaterialien. Wir können euch Kontaktlos unterstützen. Meldet Euch einfach im M*Z

"Your Style"
Kreativ in Zeiten von Corona

ein kleiner Wettbewerb für Mädchen* und junge Frauen* zum Thema Corona und seine Auswirkungen.
Ende des Wettbewerbs ist der 15. April 2020
- Was macht diese Zeit mit dir
- Was gibt dir Kraft
- Was ist total doof
- Was tut dir gerade besonders gut
- Was vermisst du
- Was macht dir Spaß

Seid kreativ, nutzt die Zeit und schickt Eure Ergebnisse in das M*Z.
Per Mail, Whats App oder Post. Es erwarten Euch kleine Preise und Gewinne.
Am Ende können wir gemeinsam ein schönes Buch erstellen über diese merkwürdige Zeit.

 

 

Seit November 2010 gibt es im Stadtteil Gröpelingen einen Ort für Mädchen* und junge Frauen*. Das Mädchen*zentrum ist eine freizeitpädagogische Einrichtung der offenen Jugendarbeit, die sich ausschließlich an Mädchen*, junge Frauen* richtet und an die, die sich zugehörig fühlen. Die pädagogische Arbeit beruht auf dem Rahmenkonzept der offenen Jugendarbeit der Stadtgemeinde Bremen. Träger ist das Mädchenhaus Bremen e.V. Der Verein ist seit fünfundzwanzig Jahren in der Jugendhilfe tätig und arbeitet parteilich und feministisch für Mädchen*.

Gemeinsam mit den Besucherinnen* gestalten die Mitarbeiterinnen* die Räume, Ausflüge, das Ferienprogramm, Workshops und die offene Tür im Mädchen*zentrum.
Es ist ein Ort an denen sich Mädchen* wohl fühlen, ihre Stärken, Wünsche und Interessen herausfinden, diese weiterentwickeln, ihre Alltagsrealität reflektieren und sich selbstbestimmt entwickeln können.

Ziel der pädagogischen Arbeit ist es:

  •  Mädchen* in ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten,
  •  in der Alltagsbewältigung und / oder in Krisensituationen zu unterstützen,
  • Parteinahme für ihre Interessen und Lebensentwürfezu gewährleisten,
  • Prozesse der Gleichstellung, Selbstbestimmung und Partizipation zu fördern.