Follow us on Instagram

PERSÖNLICHE (FACE-TO-FACE) BERATUNGEN FINDEN UNTER EINHALTUNG DER HYGIENEMAßNAHMEN STATT!

English version below

Anlauf- und Beratungsstelle

Die Anlauf- und Beratungsstelle bietet Mädchen* und jungen Frauen* ab der 5. Klasse bis zum 27. Lebensjahr die Möglichkeit, anonym, kostenlos und ohne lange Wartezeiten Beratungen durch therapeutisch ausgebildete Fachfrauen* in Anspruch zu nehmen. Wir beraten Mädchen* zu allen Themen und je nach Bedarf unterschiedlich oft.

Beratungszeiten sind montags bis donnerstags nach Terminabsprache.

Ohne vorherige Terminabsprache beraten wir mittwochs von 14.00 bis 16.00 Uhr.

Wir beraten zum Beispiel zu folgenden Themen:

  • körperliche, seelische oder sexualisierte Gewalt,
  • Probleme zu Hause, in Freundschaften oder in der Beziehung,
  • Essstörungen,
  • Selbstabwertung oder Selbstverletzung,
  • Mobbing und Ausgrenzung
  • Diskriminierung und/oder Rassismuserfahrung
  • sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität,
  • Alkohol- und/oder Drogenkonsum (eigener Konsum oder der des Umfeldes)
  • Zwangsverheiratung
  • "Loverboy"- Methode
  • weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation/ Cutting)

und viele andere Themen, die Mädchen* und junge Frauen* beschäftigen.

Eingeladen sind alle Mädchen*, die über sich und ihre Lebenssituation sprechen wollen. Alle Beratungen sind anonym und kostenlos, die Beraterinnen* haben Schweigepflicht. Wir können aktuell Beratung auf deutsch, englisch und arabisch anbieten. Bei Beratungsbedarf in einer anderen Sprache wird eine Sprachmittlerin* herangezogen.

Unsere Parteilichkeit für die Mädchen* zeigt sich in unserer Arbeit darin, dass sie ausschließlich auf eigenen Wunsch zu uns kommen, wir ihnen zuhören und ihre Sicht der Dinge ernst nehmen, ohne dabei unsere Sichtweise und unser Fachwissen aufzugeben. Die Mädchen* bestimmen selbst, ob sie zu uns kommen und was sie von sich mitteilen möchten.

 

Infoveranstaltungen/ Workshops/ Fachberatungen

Wir bieten Infoveranstaltungen für Mädchen*gruppen (z.B. Schulklassen) an, bei denen Mädchen* unsere Räumlichkeiten kennen lernen können und über die Angebote des Mädchenhauses und unsere Beratungsstelle informiert werden.

Auf Wunsch führen wir wir auch gerne themenspezifische Workshops mit Mädchen* durch (z.B. zu Essstörungen, Digitale & sexualisierte Gewalt, Selbstverletzendes Verhalten, ...).

Zudem bieten wir für Fachkräfte, die mit Mädchen* arbeiten, themenspezifische Fachberatungen an. Die Inhalte richten sich dabei nach Ihren individuellen Anliegen und Bedürfnissen. Ziel der Fachberatung ist ein besseres Verstehen von Mädchen* und jungen Frauen* sowie die Erweiterung der eigenen Sicht- und Verhaltensmöglichkeiten, so dass neue Ideen und Lösungswege entstehen können. Themen können neben konkreten Fragestellungen in Bezug auf einzelne Mädchen* (z.B. Essstörungen, Rückzug, Gewalt, selbstverletzendes Verhalten) auch Probleme innerhalb der Klasse oder Gruppe sein (z.B. Ausgrenzung, Gewalt, Diskriminierung).

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

 

Im Team der Beratungsstelle arbeiten vier Mitarbeiterinnen*:

Bianca Gerdes, Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, systemische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
 
Georgia Karageorgaki, Dipl.-Sozialpädagogin, Traumapädagogin/Traumafachberaterin
 
Loubna Khaddaj, Erziehungswissenschaftlerin (B.A.), Kulturwissenschaftlerin (B.A.)

Jessica Koch, Sozialpädagogin (B.A.), Erziehungswissenschaftlerin (M.A.), tiefenpsychologische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin i.A.

Anna Langheim, Psychologin (M. Sc.), tiefenpsychologische Psychotherapeutin i.A. (ausbildungsbedingte Freistellung)

 

Chat-Kontakt im Mädchenhaus Bremen e.V.

Liebe Mädchen*, liebe junge Frauen*,

es gibt bei uns ein neues Chat-Beratungsangebot:

Wenn es euch nicht gut geht, ihr etwas loswerden wollt, gerade Streit mit einer nahestehenden Person habt, das Gefühl habt, mit niemandem reden zu können, euch für den Moment entlasten wollt oder aus anderen Gründen an einer Chatberatung interessiert seid!

Schreibt uns bei dem Messenger Signal an die Nummer:

0176 88491556

Ihr könnt immer schreiben!

Anliegen und Fragen, die freitags und am Wochenende kommen, werden montags bearbeitet.

Alle anderen Nachrichten werden innerhalb von 48 Stunden beantwortet. Daraus kann bei Bedarf eine Beratung via Chat erfolgen, in der wir gemeinsam schauen, was für Hilfe und Unterstützung gebraucht wird.

Ladet euch dafür Signal in eurem App-Store runter und speichert unsere Nummer! Dann müsst ihr uns bei Signal suchen, entweder über die obenstehende Nummer oder über unseren Profilnamen Chatberatung Mädchenhaus Bremen. Dann kann sofort geschrieben werden!

Ihr seid mit allen Anliegen und Fragen herzlich willkommen!

Achtung: Krisen können hier nicht aufgefangen werden.


In akuten Krisensituationen (auch wenn ihr von zuhause raus wollt) wendet euch bitte an das Mädchen*notruftelefon: 0421/ 341120 (Tag und Nacht erreichbar).

oder an den Kinder- und Jugendnotdienst, Tag und Nacht erreichbar unter 0421/6991133.

Diese Nummer ist auch nicht für akute Bedrohungssituationen. Wenn ihr bedroht werdet, ruft die Polizei!

 

Herzliche Grüße vom Team der Beratungsstelle des Mädchenhaus Bremen e.V.

________________________________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________________________________

 

English version

Counselling service centre for girls* and young women*

We are a counselling service centre for girls* and young women* from the 5th grade to 27 years in Bremen. We offer counselling for all kinds of topics, questions and/or problems.

Our counselling is free of charge. The girls* and women* who come here decide themselves whether they want to simply have a conversation or want some advice in the counselling centre. They arrange the appointment themselves and decide what they want to talk about. The girls*/women* may bring along a friend or another person who they trust in.

We as counsellors are bound by professional discretion and work for the benefit and support of the girls* and women*. In other words: we stand by their side and talk to no one else about the topics and problems the girls*/women* entrust to us. No one else will even come to know that they were here.

Girls*/women* may come as often as they want to or need to - sometimes they just need one appointment, sometimes we accompany girls*/women* for several weeks or months. It depends on the girl's*/woman's* wish.

At the moment we are able to offer counselling in German and in English. In case you need another language, a female language mediator can be consulted.

Appointments for counselling can be made by telephone from Monday to Thursday. On Wednesdays we offer counselling without appointment from 2 p.m. to 4 p.m.

Topics, that girls* and young women* talk about are for example:

  • physical, psychological or sexual violence and abuse,
  • problems at home, in relationships and friendships,
  • eating disorders,
  • self-devaluation, self-mutilation
  • bullying and exclusion
  • sexual orientation and gender identity
  • alcohol or drug abuse
  • forced marriage
  • the methods of "loverboys"
  • Female Genital Mutilation/ Cutting

and many other topics.

Our counselling centre is not completely barrier-free. We try to find solutions in case of obstacles to make counselling possible.

We offer free information events for girls* groups (e.g. school classes), where girls* can get to know our facilities and are informed about the offers of the girls' house. On request we also offer workshops for girls* on specific topics (e.g. sexting, eating disorders, digital sexualised violence, self-harming behaviour and much more).

We are looking forward to your inquiries!

The team at our counselling centre has four employees*:

Bianca Gerdes, graduate psychologist, psychological psychotherapist, systemic and psychology-based psychotherapy

Georgia Karageorgaki, graduate pedagogue, trauma pedagogue/ trauma councelor

Loubna Khaddaj, educational and cultural scientist (B.A.)

Jessica Koch, social pedagogue (B.A.), educational scientist (M.A.), depth psychotherapist for children in training

Anna Langheim, psychologist (M. Sc.), depth psychotherapist in training (educational leave of absence)